Lange Aviation - Antares 21E:

Hochleistung mit Zukunftspotenzial

Wenn sich die perfekte Bauform den Gesetzen der Aerodynamik fügt und nur noch in Nuancen verbessern lässt, zählen innere Werte. Die Ingenieure von Lange Aviation haben konsequent Flüge des Erfolgsmodells Antares 20E und diverse OLC und Wettbewerbsflüge der letzten Jahre ausgewertet und neueste Technologien eingesetzt. Entstanden ist die Antares 21E. Hochleistungsfähig und ganz klar der Top Performer mit Zukunftspotenzial in der Palette unserer Segelflugzeuge:

Die neue Antares 21E mit ihrer auf 21,5 Meter gestreckten Spannweite besticht durch einen schlanken, neu profilierten und mit der Vorderkante zurückgepfeilten Außenflügel. 1,5 Meter mehr Spannweite und Änderungen am Cockpit-Design lassen den Gleiter eins werden mit Pilotinnen und Piloten. Das Flugzeug vermittelt jetzt noch besser, wie sich Auftrieb anfühlt. Durch die rückgepfeilten Aussentragflächen konnte die Seitenstabilität erhöht werden. Damit lässt sich die Antares bei guten Steigleistungen in der Thermik komfortabel mit geringen Seitenruderkräften steuern. Die 21E präsentiert sich mit einem verbesserten minimalen Sinken, einem besseren Gleiten im Bereich bis zu mittleren Geschwindigkeiten und letztlich auch gesteigertem besten Gleiten. Im hohen Geschwindigkeitsbereich legt sie dank einer möglichen höheren maximalen Flächenbelastung ebenfalls zu.

Grundriss Antares 21E

Möglichst weite Strecken fliegen und durch verbesserte Flügel auch in schwachem Aufwind besser steigen. Stabiler kurbeln. Und mit der Kraft eines emissionsfreien Elektromotors und Antares.RED.3, dem neuen Batteriesystem von Lange Aviation Steighöhe bis 5.600 Meter erreichen. Dank des integrierten Ladegeräts überall schnell und sicher Strom tanken. Komfortabel und sicher sitzen, Bedienelemente leicht erreichen und die Steuerung des bislang leistungsfähigsten Antriebssystems für Segelflugzeuge stressfrei und intuitiv steuern. Überwacht und gesteuert wird der Antrieb von ECDS 4, dem neusten Hauptrechner von Lange Aviation. Ein vergrößertes, besser ablesbares Display stellt mit einer ebenfalls verfeinerten Sprachausgabe alle wichtigen Informationen dar. Der Rechner arbeitet aktuell mit der Softwareversion 7, mit der auch Wartung und Service erleichtert werden. Eine direkte physische Kontrolle für ARC wird damit nur noch alle drei Jahre fällig. Zum Schutz des integrierten Ladegeräts für die Lithium Batterien gibt es – wie bei Elektro-Autos – ein Vorschaltgerät, das permanent die korrekte Funktion des Netzanschlusses überwacht und vor Schädigungen durch Spannungsschwankungen bewahrt.

Antares 21E in Motorflug

Die Innenflügel des vierteiligen Tragwerks sind mit je drei Tanks mit insgesamt 126 Liter Ballastwasser ausgestattet. Ein zweistufiger Tank im Seitenleitwerk dient zum Ausgleich von Schwerpunktverschiebungen durch den Ballast im äußeren Innenflügel. Maximal ist damit dann eine Offene-Klasse-gemäße Flächenbelastung von 55 kg/m² möglich. Das rechnergestützte Management des Ballasts liegt ganz auf dem Niveau des High-Tech-Flugzeugs. So können die elektromagnetischen Tankventile einzeln angesteuert werden, wobei der Hecktank bei Öffnung der äußeren Flügeltanks Software-gesteuert nur soviel Ballastwasser ablässt wie zum Erhalt der optimalen Schwerpunktlage erforderlich ist.

Das Fahrwerk weist zusätzliche Reserven für die hohe maximale Flugmasse von 710 Kilogramm der Antares 21E auf. Im Crashfall kann es ein Höchstmaß an Energie aufnehmen. Grundlage für das Sicherheitscockpit ist die bewährte Lösung der Antares 20E. Auch hier wurden für die Antares 21E Verbesserungsmöglichkeiten angepackt. Vor allem wurde viel in eine gute Durchströmung der Kabine investiert, um zum einen eine gute Cockpitbelüftung und zum anderen eine widerstandsarme Entlüftung zu gewährleisten. So kann in der 21E die Cockpitluft über mehrere Auslässe abströmen, sie tritt dann am Heck aus dem Rumpf aus. Die Auslassöffnung am Seitenleitwerk ist so groß, dass sich widerstandsarm nur ein geringer Impulsverlust ergibt. Störströmungen innerhalb des Cockpits werden mit einer aufwendigen, wirkungsvollen Abdichtung der Haube vermieden. Vorteil dieser ausgetüftelten „Klimaanlage“ für eine effektive, gut regelbare Frischluftzufuhr und Kühlung ist die weitgehende Geräuschvermeidung – ein Zeichen, dass diese Art der Lüftung nur mit minimalen aerodynamischen Verlusten einhergeht.

Die neue Antares 21E ist das ideale Segelflugzeug für Pilotinnen und Piloten, die heute und in Zukunft mehr Leistung und mehr Investitionssicherheit haben und z.B. Online Contest brillieren möchten.

Antares 21E: die Leistung der offenen Klasse – das Handling der 15m-Klasse

Klicken Sie für weitere Produktinformationen hier: Aerodynamik, Komfort & Qualität, Antrieb E, Sicherheit und Technische Daten.