Fertigung

HANDWERK IN PRÄZISION

Innovative Ideen sind die eine Seite – sie wirtschaftlich umzusetzen die andere. Moderne Anlagen und Technologien sind dazu erforderlich. Vor allem aber engagierte Menschen.

Die grundsätzliche Fertigungstechnologie moderner Segelflugzeuge ist inzwischen über 50 Jahre alt. Dafür gibt es heute leichtere, festere Materialien und vor allem die anspruchsvollere Aerodynamik, die geringere Fertigungstoleranzen erforderlich machen. Doch der Bau von Segelflugzeugen ist immer noch bestes Handwerk. Dabei eine gleichbleibende Qualität zu erzielen, ist die wesentliche Anforderung, der sich die Mitarbeiter in der Fertigung von Lange Aviation jeden Tag neu stellen – von der ersten Gewebelage in der Negativform bis zum perfekten Finish der Oberflächen.

Genau so wichtig wie die großen Baugruppen Rumpf, Tragflächen und Leitwerk sind die Einbauteile, die unter der Oberfläche stecken. Dabei ist die Fertigungstiefe bei Lange Aviation vergleichsweise hoch, denn die meisten Teile der Antares-Flugzeuge werden in höchster Qualität und Präzision im eigenen Haus hergestellt. Ein Großteil der geschweißten Bauteile wird gasdicht produziert und anschließend wie im Großflugzeugbau kadmiert – Garantie für langlebigen Korrosionsschutz. Die extrem leichte und feinfühlige Steuerung der Flugzeuge geht vor allem auf die speziell angefertigten Lager zurück, die ihre anspruchsvolle Arbeit wartungsfrei verrichten.

Moderne Fertigungsanlagen stehen bei Lange Aviation in einer hellen und freundlichen Halle mit 1.800 Quadratmetern Fläche.

Wichtigste Grundlage für höchste Perfektion ist jedoch ein erfahrenes Team, das sich täglich mit Begeisterung einer anspruchsvollen Aufgabe widmet – Ihrer Antares.