Stark – Ludwig Starkl! Mit der Antares 1100 Kilometer mit 165 km/h

Nicht einmal sieben Stunden brauchte Ludwig Starkl am 10. November mit seiner Antares 23E für 1104 Kilometer. Nach nur 6:40 Stunden kehrte Starkl nach seinem Start in Kiripotib, Namibia, von der Traumstrecke wieder zu dem Segelflugzentrum zurück.

Fast hätte es Ludwig Starkl mit seiner D-KULS bei dem schnellen Ritt noch zu einem 1000er Dreieck gereicht. Mit der ersten Wenden östlich Gobabis, fast an der Grenze zu Botswana, der zweiten im Westen, im Grenzgebirge zwischen Kalahari und Namib-Wüste und der dritten weit im Süden bei Helmering, standen in der Antares 23E am Ende 978 Dreieckskilometer auf dem Zähler.

Nach nur 5:20 Minuten Motorlaufzeit konnte Ludwig Starkl nach dem Start auf dem 1300 m hochgelegenen Kiripotib den Segelflug begingen und kurbelte dann trotz anfänglich geringer Arbeitshöhe in Blauthermik gerade einmal 21 Aufwinde. Später ging es vielfach nur noch gerade aus. Am Ende realisierte Starkl mit der Antares für den gesamten Flug eine mittlere Gleitzahl von 88!

Link zum OLC-File

http://www.onlinecontest.org/olc-2.0/gliding/flightinfo.html?flightId=-230920510

In den zurückliegenden drei Jahren wurden in Namibia 900 Flüge über 1000 km erflogen.

Nach Schnittgeschwindigkeiten über die 1000 km Strecke ausgewertet, belegen folgende Flüge von Ludwig Starkl die ersten 3 Plätze:

1002,73 km mit einer Schnittgeschwindigkeit von 165,12 km/h am 11.11.2013

1104,48 km mit einer Schnittgeschwindigkeit von 165,63 km/h am 10.11.2015

1029,72 km mit einer Schnittgeschwindigkeit von 166,56 km/h am 13.11.2013

Foto: Rent-a-Glider GesmbH