Fredy Schaffner Unser schöner Antares – Werknummer 19

Sehr geehrter Herr Lange,

seit Oktober 2005 sind mein Partner Gregor und ich stolze Besitzer unseres Antares mit der Werknummer 19. Mittlerweile haben wir knapp 400 Stunden geflogen und es ist an der Zeit, dass ich ihnen als Konstrukteur und auch ihrem Team einen Feedback gebe. Ich bin begeistert vom Antares und möchte ihnen und ihren Mitarbeitern herzlich zu diesem großen Wurf gratulieren!

Anfangs war ich eher skeptisch der ganzen hochentwickelten Technik, der Bedienung und der Zuverlässigkeit gegenüber. Als Flugkapitän auf Airbus A340 und A330 (auch mein Partner ist pensionierter Kapitän), bin ich mir die Bedienung und Anwendung hochentwickelter und vernetzter Systeme gewohnt und habe mich auf dieses und jenes mögliche Problem eingestellt. Zu meiner sehr positiven Überraschung glänzt aber der Antares genau in diesen Bereichen, und nach nun doch schon einiger Erfahrung im Betrieb, kann ich sagen, dass die Technik verlässlich funktioniert und die Bedienung wirklich als "kinderleicht" zu bezeichnen ist.

Doch halt, ich will ihnen doch nicht von der Technik berichten!
Die verstehen Sie sowieso viel besser als ich und darüber wird in jedem Flug- und Testbericht viel kompetenter erzählt.

Ich will ihnen erzählen, welch tollen Wurf sie aus meiner Sicht mit der Konstruktion des Antares geleistet haben und wie viel schöne Flugerlebnisse mir dieses außerordentliche Flugzeug schon ermöglicht hat.

Das Flugerlebnis steht und fällt mit ein paar grundlegenden Ansprüchen des Piloten an das Flugzeug: Ich will Sicherheit, Leistung und Komfort. Bezüglich Sicherheit kann ich sagen, dass mir der Antares ein solides und verlässliches Gefühl vermittelt und dass auch das Antriebssystem zuverlässig funktioniert.

Die Leistung ist nach meinen Erfahrungen schlicht und einfach begeisternd! Ich kann jederzeit und auch in knappster Thermik mit allen, auch noch so leichten Seglern mindestens gut mithalten. Im Gleiten jedoch ist die Leistung überragend. Der Antares spielt seine Trümpfe beim sehr schnellen Vorfliegen aus.

Dies alles erlebe ich im Antares-Cockpit mit einem großen Komfort, sei es von der Sicht her, der Leichtgängigkeit der Steuerung, oder der auch auf langen Flügen angenehmen Sitzposition. Ich schicke ihnen ein paar fotografische Impressionen von einigen meiner Flüge, um sie und ihr Team teilhaben zu lassen an meinen Antaresflügen.

Ich wünsche ihnen und ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg!
Fredy Schaffner
Anwil, 22.Juni 2007

 

 

 

Am Aletschgletscher / Foto F. Schaffner

Antares 20E über Aletschhorn / © F. Schaffner

Antaresschatten im Halo / © F. Schaffner

Mit Bartgeiern im Jura / © F. Schaffner

Thermik im winterlichen Oberwallis / © F. Schaffner